warning icon

Demokratieerziehung

Das Bildungssystem soll auch dazu beitragen, dass junge Menschen zu mündigen Bürgern werden, so steht es in jedem Schulgesetz. Deswegen ist es uns wichtig, den Kindern bereits in der Grundschule Partizipation am Schulleben zu geben.

Klassensprecher*in

Zu Beginn jedes Schuljahres wird in den Klassen ein Klassensprecher und eine Klassensprecherin, sowie jeweilige Stellvertreter, gewählt. Gemeinsam werden in einer Unterrichtsreihe die Aufgaben und Eigenschaften von Klassensprecher*innen erarbeitet und besprochen. Die Klassensprecher*innen übernehmen in der Klasse zum Beispiel die Durchführung des Klassenrates, die Einteilung der Klassendienste und das Vermittlung von Anliegen der einzelnen Klassen.
Zum Abschluss werden dann die Wahlen durchgeführt. Dabei lernen die Kinder gleichzeitig die Prinzipien einer demokratischen Wahl (allgemein, gleich, frei, unmittelbar und geheim) kennen.

Klassenrat

Ab Klasse 2 führen die Klassen alle zwei Wochen einen Klassenrat durch. In diesem Klassenrat haben die Kinder die Möglichkeit ein Dankeschön, einen Wunsch, eine Entschuldigung oder ein Problem anzusprechen. Gemeinsam wird beraten und Lösungen gesucht. Über einzelne Vorschläge wird bei Bedarf abgestimmt. Alles wird in einem Protokoll festgehalten.
Der Klassenrat folgt immer einem gleichen Ablauf, sodass die Lehrkräfte sich immer mehr zurückziehen können und die Kinder die Leitung und Durchführung Schritt für Schritt übernehmen.
Durch den Klassenrat erleben die Kinder, dass sie ihr Schulleben aktiv mitgestalten können und gemeinsam (verbindliche) Absprachen getroffen werden.

Klassenrat 1
Ablauf des Klassenrates

Klassenrat 2
Symbole zur Gesprächsgestaltung